BESINNLICHES THEATER-STÜCK mit aktuellen Bezug bei der Weihnachtsfeier mit Jubilarehrung des AWO Ortsvereins Malstatt

„Bethlehem“ war das große Thema bei der Weihnachtsfeier am Samstag, 14. Dezember 2019, die der AWO-Ortsverein Malstatt in diesem Jahr mit seiner Jubilarehrung verbunden hatte. Weihnachtlich geschmückte Tische, leuchtende Lichterketten und leckere Gebäckteller auf den Tischen ließen eine schöne adventliche Stimmung in der Begegnungsstätte Eifelstraße 16 auf dem Saarbrücker Rastpfuhl aufkommen.
 
Im Vordergrund der Feier standen zu Beginn die Jubilare, die über viele Jahre der AWO die Treue gehalten haben. Für 10-jährige, 20-jährige, 35-jährige und sogar 50-jährige Mitgliedschaft wurden die Jubilare mit der entsprechenden Urkunde geehrt. Die ehemalige langjährige OV-Vorsitzende Inge Latz freute sich als heutiges Ehrenmitglied dabei ganz besonders darüber, zusammen mit der jetzigen OV-Vorsitzenden Bärbel Bock und ihrer Stellvertreterin Ingrid Bröder jenen Jubilaren ihren Dank aussprechen zu können, mit denen sie über mehr als 24 Jahre in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit für die AWO Malstatt zusammengekommen ist.

Nach dem Kaffee mit leckerem Stollen hatten der Ortsverein ein kleines Theater-Programm mit dem Titel „Bethlehem“ zusammengestellt.

Ein ganz besonderes Lied mit Blick auf die Heilige Nacht bildete dabei den besinnlichen Einstieg: unter dem bewegenden Höhner-Song „Bethlehem“ zog die Heilige Familie der Neuzeit „Maryam“ (Elfriede Müller) und „Jussuf“ (Birgit Wagner) in die Begegnungsstätte ein und blieb vor einer von Stacheldraht eingeengten Weltkugel, stehen, um ihr Kind in diese Welt legen.

Aber da ertönte von Ingrid Bröder immer wieder als „Protest“ ein starkes „Nein“. Im Gegensatz zu ihr forderte Bärbel Bock als „Fürsprecherin“ die Familie eher dazu auf, ihr Kind in diese Welt zu legen. Dieses Kind sei und werde die Hoffnung und die Zukunft für die Welt, so die Aussage des kleinen Sprechspiels.

Mit einem besinnlichen WAFFEL-WEIHNACHTS-KAFFEE beendet der AWO Ortsverein Mal am Mittwoch, 18. Dezember 2019, 14:00 Uhr, seines diesjährigen vielfältigen Aktivitäten. Angesagt sind an diesem Tag zur Kaffeetafel frisch gebackene Waffeln, Texte und gemeinsames Singen von Weihnachtslieder und als besondere Überraschung ein lustiges Weihnachts-Wichteln.

Neben AWO-Mitgliedern sind dazu auch Gäste wieder herzlich willkommen, in die Begegnungsstätte Eifelstraße 16, 66113 Saarbrücken, Rastpfuhl, (EG AWO-Seniorenresidenz Johanna-Kirchner-Haus) zu kommen. Der Zugang zur Begegnungsstätte ist barrierefrei. Eine Bushaltestelle (Saarbahn-Linien 129 und 134) befindet sich direkt vor dem Haus.