Kinderhaus Malstatt

Das Kinderhaus Malstatt ist eine Anlaufstelle für Kinder und ihre Eltern und aufgrund ihrer zentralen Lage im unteren Malstatt sehr gut erreichbar. Es wird täglich von ca. 30 Kindern und einigen Eltern besucht. Sie sind willkommen, finden immer ein „offenes Ohr“ für ihre Sorgen, können Spiel- und Sportgeräte ausleihen oder sich einfach nur ausruhen. Die Eltern erhalten Auskünfte, Tipps und Hinweise und auf Wunsch unkompliziert Rat in Erziehungs- und Lebensfragen.

Gesunde Ernährung
Mit einem Teil der Kinder wird eingekauft und gekocht, – anschließend nehmen durchschnittlich 15 Kinder an dem gemeinsamen Mittagessen teil. Günstige und gesunde Ernährung sowie das Erleben von Gemeinschaft stehen somit täglich auf dem Stundenplan des Kinderhauses. Die Kinder sind begeistert dabei und haben auch schon manches Rezept mit nach Hause genommen. Für 10 bis 12 Kinder gibt es im Anschluss eine Hausaufgaben-Gruppe, da die Verbesserung der Bildungschancen eine sehr wichtige Aufgabe des Kinderhauses ist. Bei einem großen Teil der Kinder konnte eine Verbesserung der Schulleistungen sowie eine deutliche Verringerung der Fehltage und Fehlstunden in der Schule erreicht werden. Den Abschluss des Nachmittages bilden oft kreative Angebote von Malen bis Linoldruck.

Elternarbeit
Für und mit den Eltern werden Elternvormittage mit dem Schwerpunkt Erziehungsfragen sowie Elternabende mit unterschiedlichen Themen durchgeführt.
Ergänzend zu den Angeboten für die Kinder und Eltern wird mit allen weiteren Einrichtungen und Projekten im Stadtteil zusammen gearbeitet. Ziel ist es die Situation der Kinder und der Familien nachhaltig zu verbessern. In Sinne eines „Präventionskette“ wird gemeinsam überlegt, welche Angebote im Stadtteil fehlen um von Anfang an optimal zu fördern. Gemeinsam wurden bereits verschiedene Angebote von Babykursen über Krabbelgruppen bis hin zu Kinderflohmärkten und Arbeitsgelegenheiten oder Kursen entwickelt.

Kooperation mit dem sozialen Dienst des Jugendamts
Als neuer Schwerpunkt kam im Jahr 2007 eine intensive Kooperation mit dem Sozialen Dienst des Jugendamtes des Regionalverbandes Saarbrücken hinzu. Sehr frühzeitig können nun benachteiligte Kinder und ihre Eltern über die Anlaufstelle Kinderhaus, aber auch weitere Angebote und Hilfen des Jugendamtes informiert werden. Die Verbindung der Angebote für Kinder und Eltern sowie die Netzwerkarbeit der Einrichtungen und Institutionen macht den Modellcharakter des Kinderhauses aus. Die bisherigen Erfahrung, der große Zuspruch und Zulauf sowie die fachliche Begleitung durch das iSPO-Institut Saarbrücken bestätigen, dass mit einem Kinderhaus den Auswirkungen der Kinderarmut auf Stadtteilebene begegnet werden kann.
Es hat sich dabei eindeutig gezeigt, dass für die Kinder und Familien aufgrund materieller Armut gravierende Folgen und eine Dynamik entstehen, die sich in sozialer, kultureller, gesundheitlicher und Bildungsarmut äußern.

Finanzierung
Das Kinderhaus Malstatt wird gefördert vom Regionalverband Saarbrücken, dem Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur sowie dem Diakonischen Werk an der Saar.
Spenden sind sehr willkommen um die Arbeit auszuweiten und Angebote zu ermöglichen die im bisherigen Budgetrahmen nicht möglich sind.
Spendenkonto Nr. 71 71 71 00 00
BLZ 590 920 00
IBAN DE76590920007171710000
BIC GENODE51SB2
Vereinigte Volksbank im Regionalverband Saarbrücken Stichwort Kinderhaus Malstatt

Kinderhaus Malstatt

Mittwoch bis Freitag 11.30 – 16.00 Uhr


Neustraße 22
66115 Saarbrücken
Telefon: 06 81 / 94713-42
Telefax: 0681 / 94735-29

Karte zentrieren